LOU FAVORITE

Projekte, Ausstellungen,Veröffentlichungen (Auswahl):

2013nothing is ever finished- Werke aus den Langzeitserien, Galerie Jutta Kabuth, Gelsenkirchen
2012Lampedusa / playground Kunstverein Virtuell-Visuell e.V., Dorsten
2010House of pain(t) Galerie Kuhn und Partner, Berlin
2006medea/datenTheaterstück, Uraufführung Orf-theater Berlin
2005elser_erinnernHörstück, Uraufführung Saalbau Neukölln, Berlin
2003¡escuchame! Radioperformance mit K.Grossmann u.a.
1996wahre schule "in falschem geruch von ghetto hier"- CD, What‘s So Funny About/Indigo

"Alle Formen sind Bastarde" sagt Lou Favorite und benennt sein Werk als ein "im Prozess befindliches". Malerei, Zeichnungen und Objekte werden in Serien unterschiedlicher Formate organisiert, die sich offen über längere Zeiträume entwickeln.
Lou Favorite betreibt eine Malerei, die nicht selbstverständlich zum Bild in flächiger Ausprägung führt. Malerei in seinem Sinne ist eine Suche, die am Hybriden, an Vermischungen und Vermengungen entlang arbeitet.

aus: „Henrietta Pitschpatsch erkundet House Of Pain(T)“,
erschienen in: Lou Favorite „Lampedusa / playground“- Malerei, Zeichnung, Objekte, 2013